​Das Institut für Intensivmedizin umfasst sechs spezialisierte Intensivstationen innerhalb des UniversitätsSpitals Zürich sowie insgesamt 64 Intensivbetten.

Auf den verschiedenen Intensivstationen wird die Betreuung und Pflege von Schwerstkranken und Patienten, die sich in lebensbedrohlichen Situationen befinden, rund um die Uhr gewährleistet. In unseren Intensivstationen arbeiten speziell ausgebildete, hochqualifizierte Ärzte und Pflegefachpersonen. Weitere Fachpersonen aus Physio- und Ergotherapie sowie Sozial- und Konsiliardienst unterstützen die intensivmedizinischen Teams bei der Betreuung der Patienten.

​Unser umfassendes, intensivmedizinisches Leistungsangebot erbringen wir in enger Zusammenarbeit mit Partnerdisziplinen am USZ und Intensivstationen anderer Spitäler.

Prof. Dr. med. Reto Schüpbach
Direktor des Instituts für Intensivmedizin

COVID-19.jpgVorbereitung von Intensivstationen bei COVID-19

Link




Patientenbesuch.jpg

Aktuelle Situation der Patientenbesuche

Wir halten uns an die Besuchsregelung des USZ.
Zutritt ist nur möglich mit einem Besuchsberechtigungsformular. Bitte kontaktieren Sie hierfür das Pflegepersonal.



Institut für Intensivmedizin
Rämistrasse 100
CH-8091 Zürich
Tel. +41 44 255 23 76

Sie können uns per E-Mail kontaktieren: intensivmedizin@usz.ch

SGI-Zert.png

News

  • 10.07.2020

    «Kompass» für den Krankheitsverlauf bei schwer erkrankten COVID-19-Patienten

    Rund 10 Prozent der COVID-19-Patienten erkranken lebensgefährlich und benötigen intensivmedizinische Behandlung. Eine neue Studie liefert Ärztinnen und Ärzten nun wichtige Informationen zum individuellen Risiko und für die Therapie schwer erkrankter Patientinnen und Patienten schon bei deren Aufnahme auf der Intensivstation. Dafür wertete ein internationales Team von Intensivmedizinern unter der Leitung von Matthias Hilty und Reto Schüpbach vom Universitätsspital Zürich Daten aus dem neuen RISC-19-ICU Register aus. mehr
  • 06.10.2017

    Die European Society of Intensive Care Medicine ernennt Prof. Marco Maggiorini zum Ehrenmitglied

    Ende September 2017 wurde Prof. Marco Maggiorini, Leitender Arzt am Institut für Intensivmedizin, die Ehrenmitgliedschaft der European Society of Intensive Care Medicine verliehen. Prof. Maggiorini erhielt die Ehrenmitgliedschaft als Anerkennung und Würdigung seiner langjährigen Verdienste, unter anderem in der Weiterbildung für Fachärzte in der Intensivmedizin in Europa. mehr
Alle Mitteilungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.